Kommentar: „DMS-Team mit externen Schwimmern verstärken“

09.02.2016 von Selina und Alex | Aus aktuellem Anlass möchten wir unsere Meinung zum Thema „DMS-Team mit externen Schwimmern verstärken“ in diesem Kommentar mitteilen.

 

Bei einer DMS geht es letztendlich darum, die punktbeste Leistung abzuliefern, um entweder aufzusteigen oder den Abstieg zu verhindern. Im Falle der ersten Bundesliga geht es natürlich um den Meistertitel.

 

Die Wege, dieses Ziel zu erreichen, wählt jeder Verein für sich individuell aus. Werden die eigenen Leistungsträger mit einem Startplatz belohnt oder gibt es Möglichkeiten sich externer Hilfe zu bedienen? Das Reglement ist hier relativ offen gestaltet.

 

Das Gewissen spielt hierbei natürlich eine große Rolle. Schwimmt man mit den eigenen Schwimmern, so ist der Stolz im Falle eines guten Resultates eher hoch. Ist die Grundlage eines guten Resultates jedoch eine kurzfristig verstärkte Mannschaft durch Externe, muss man eingestehen, dass der Stolz im Normalfall geringer ist.

 

Ein selbstgebasteltes Weihnachtsgeschenk hat beispielsweise rein gesellschaftlich gesehen einen höheren ideellen Wert als ein Gekauftes. So ähnlich verhält es sich auch in unseren Fall der DMS-Ergebnisse. Ein Ziel, welches man mit eigenen Kräften erreicht, schätzt man mehr wert.

 

Trotzdem ist das Verstärken der Mannschaft mit externen Schwimmern grundsätzlich nichts Verwerfliches. Die Regeln lassen es zu und auch in anderen Sportarten sind Vereinswechsel keine Seltenheit. Je nachdem wie viele finanzielle oder materielle Mittel ein Verein einsetzen kann, steigert er seine Attraktivität. Der Konkurrenzkampf wird hierdurch angekurbelt – durchaus ein positiver Effekt.

 

Beide Wege sind auf ihre Art möglich und akzeptabel. Moralisch muss jeder Verein, jede Mannschaft es selbst abwägen. Als Außenstehender, sind unserer Meinung nach, alle Leistungen im Rahmen des Reglements anzuerkennen. Einen Sieger der Herzen darf dennoch jeder haben.

Social-Media

Empfohlen

Partner

Login Form

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok